fbpx
Schriftgröße: +

Jeder Punkt zählt

UP_8L8A3646_b_web Freude über drei Punkte - Dorde Ilic (Mitte) würde gerne das Hinspielergebnis wiederholen

Jetzt gibt es nur noch wichtige Spiele. Am Samstag reisen die WWK Volleys zum Tabellenachbarn nach Bühl, Spielbeginn ist um 20 Uhr - übertragen wie immer live auf sporttotal.tv

Die Saison in der VBL-Punkterunde biegt langsam aber sicher auf die Zielgerade ein. Und das Rennem im Kampf um die Playoff-Plätze ist nach wie vor offen. "Es geht um jeden Punkt, jeden Platz für die Playoffs. Es ist alles so eng beieinander, dass man grade Vierter und in der nächsten Woche Neunter sein kann", beschreibt Herrschings Head Coach Max Hauser die knifflige Lage in der Tabelle. Und dabei gilt es natürlich Rang neun zu vermeiden, denn mit dieser Platzierung wäre die Saison bereits am 6. März vorzeitig beeendet. Tatsächlich liegt die SVG Lüneburg mit 19 Zählern derzeit auf dem undankbaren Platz, hat aber auch zwei Spiele Rückstand auf die United Volleys, die mit 24 Punkten auf Platz vier stehen.

Am Samstag heißt es nun: Sechster gegen Fünfter, beide Teams sind punktgleich. "Ein starker Gegner", wie Max Hauser findet, der sich auch auf das Wiedersehen mit Ex-Mittelblocker Alpár Szabó freut. "Wir sind gut drauf und wollen irgendwie Punkte holen." Dabei helfen laut Hauser die gezeigten Trainingsleistungen: "Die Mannschaft hat gut trainiert. Alle Spieler sind fit und heiß, zu spielen - jeder drängt sich auf." Einerseits die Qual der Wahl für den Trainer, andererseits natürlich einige Optionen für jeden Spielverlauf. "Es ist auswärts immer schwierig in Bühl", meint Max Hauser vor dem Match in der Großsporthalle. "Aber wir haben aber im letzten Jahr erstmals dort gewonnen und den Bann gebrochen." So darf es natürlich gerne weitergehen aus Herrschinger Sicht. Auch das Hinspiel dürfte Anlass zur Hoffnung geben. Ende November schafften die WWK Volleys einen 3:1-Erfolg und bewiesen in den engen Sätzen reichlich Nervenstärke. Die Bisons hingegen, nach vier Siegen zum Saisonauftakt bereits geschwächt durch ein 2:3 gegen Giesen, mussten sich erst wieder fangen. Nur gegen die Nachwuchsteams aus Haching und vom VCO gab es seither weitere Erfolge. Für die heiße Schlussphase der Punkterunde wäre ein Sieg somit für beide Kontrahenten wertvoll - für Punktekonto und Selbstvertrauen.

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.geilsterclubderwelt.de/

Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Abonnieren Sie unseren Newsletter für weitere Informationen.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.