fbpx
Schriftgröße: +

Mit Mut und Mumm nach Düren

UP_8L8A8120_b_web Ärmel hochkrempeln und punkten: David Wieczorek (r.) macht es seinen WWK Volleys vor.

Ein schweres Spiel steht den WWK Volleys bevor: Am Mittwoch (19 Uhr, live auf sporttotal.tv) geht es zu den SWD powervolleys Düren - ein echtes Spitzenspiel, Dritter gegen Vierter.

Der Schlussspurt in der Punkterunde ist eingeläutet. Nach den vermeintlich leichten Aufgaben gegen den VCO Berlin und Unterhaching werden die WWK Volleys Herrsching von Liga-Topscorer Sebastián Gevert & Co. gefordert. "Er ist ein außergewöhnlicher Aufschläger. Wir müssen seine Aufschläge in den Griff bekommen", fordert Herrschings Head Coach Max Hauser. Im Hinspiel am 5.12. fungierte der chilenische Diagonale als Krampus und verbuchte sieben direkte Aufschlagpunkte. Insgesamt gelangen den Mannen aus der Nordeifel elf Service-Winner, der GeilsteClubderWelt verbuchte derer "nur" sechs. Über die Spielzeit hinweg ist der GCDW zwar das beste Service-Team, hat aber in den Heimspielen auch den Vorteil der niedrigen Nikolaushalle auf seiner Seite. Gevert führt auch diese Rangliste an, Herrschings beweist in dieser Saison seinen Mumm von der Aufschlaglinie. Kapitän Johannes Tille liegt in dieser Kategorie auf Rang drei, Jori Mantha ist auf Platz sieben notiert.

Auf die Annahme wird es somit ganz entscheidend ankommen. In diesem Bereich schenken sich beide Teams ebenfalls nicht viel, Düren liegt mit 47,7% guter oder perfekter Annahmen leicht vor dem GCDW (47,1%). Hauser: "Wir haben uns etwas überlegt, wie wir das knacken - hoffentlich geht es auf." Und überhaupt: die Spielsysteme ähneln sich stark, wie Max Hauser findet. "Düren bevorzugt ähnlich wie wir das schnelle Spiel, sie haben starke Mittelblocker." Für Spannung ist also gesorgt, auch weil beide Teams nichts zu verschenken haben. Herrsching will Platz vier sichern, Düren auf Rang zwei klettern und Berlin überholen. Für die Kontrahenten wären diese Platzierungen die optimale Ausgangsposition für die Playoffs. Einen Vorteil haben die WWK Volleys aber vermeintlich auf ihrer Seite: "Diesmal sind wir nicht die Favoriten und werden daher mutig spielen", kündigt Max Hauser an. 

 

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.geilsterclubderwelt.de/

Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Abonnieren Sie unseren Newsletter für weitere Informationen.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.