Am 28.09. war´s geil!

Am 28.09. war´s geil!

Der GCDW Herrsching besiegt gewinnt das erste Heimspiel in der 2.Bundesliga souverän mit 3:0 (25:18, 25:20, 25:13). Gegen die Gäste aus Mainz zeigte der GeilsteClubderWelt in einer gut gefüllten Nikolaushalle eine sehr starke Leistung und ließ der TGM Mainz-Gonsenheim keine Chance. Bereits am kommenden Samstag geht es gegen den bayerischen Ligakonkurrenten Grafing - wieder in der Nikolaushalle Herrsching, wieder Samstag 20 Uhr, aber unter neuem Motto.

Gänsehautfeeling, eine umgestaltete Halle und das Versprechen "Am 28.09. wird´s geil!" - das alle hatten die Volleyballer vom GCDW Herrsching im voraus angekündigt. Und dieses Versprechen wurde nicht nur gehalten, sondern sogar noch weit überboten. Eine prächtig gefüllte Nikolaushalle, ein Maskottchen, das vielleicht DER Gewinner des Spieltags ist und eine Atmosphäre bei der sogar der Gegner, trotz Niederlagenfrust, noch den Hut zieht und ein wenig neidisch wurde.

Das dieser Abend ein großer werden würde, zeigte sich bereits bei der Spielervorstellung. Stehende Ovationen, ein Spalier von Cheerleader für die GCDW Akteure und das neue GCDW Maskottchen Flips, das mit jedem Spieler noch einmal abklatschte. Getragen von dieser beeindruckenden Atmosphäre begannen die Herrschinger sicher und zielstrebig ihr Spiel. Der erste Punkt gehörte gleich dem Gastgeber und auch im weiteren Verlauf des ersten Satzes ließen sie den Mainzern wenig Möglichkeiten ins Spiel zu kommen. Die Folge, der erste Satzgewinn in der GCDW Arena für den GCDW mit 25:18.

Etwas knapper wurde es dann nach dem Seitenwechsel in Satz zwei. Doch auch hier blieben die Volleyballer vom Ammersee konzentriert und ließen sich nicht aus dem Konzept bringen. Ein sicherer Block und gute Aufschläge, das war es was den Gastgebern immer einen Vorsprung verschaffte. So ging auch Satz zwei mit 25:20 an die Herrschinger.

Währen in den Auszeiten und der Halbzeitpause das Maskottchen Flips und die Cheerleader der Starnberger Argonauts dem Publikum bestens einheizte, sammelten sich die Spieler von Mainz und Herrsching noch einmal in der Kabine für den dritten Satz. Doch auch wenn sich Mainz vorgenommen hatte, noch einmal zurückzukommen - der GCDW Herrsching ließ es an diesem Abend nicht zu.

Zu überlegen war der Gastgeber an diesem Abend und ließ sich auch den dritten Satz nicht nehmen. In einer regelrechten Volleyballshow schien in Satz drei alles zu klappen, was die Herrschinger versuchten, ob teilweise mit ein wenig Glück, überragenden Aktionen oder durch Unkonzentriertheiten des Gegners. Letztendlich ging der letzte Satz dann mit 25:13 an Herrsching und somit auch die zweiten drei Punkte in ihrer ersten Zweitligasaison.

Nach dem Spiel sind die Gedanken aber schon wieder beim nächsten Samstag, denn dann erwartet der GCDW Herrsching die Grafinger zum Bayerischen Derby in der Nikolaushalle Herrsching (20 Uhr). Und passend zum Bayerischen Derby wird das Motto für diesen Abend "Wies´n Feeling" sein - das heißt, jeder der in Tracht kommt, egal ob Dirndl oder Lederhosen, bekommt ermäßigten Eintritt. Mit dabei ist natürlich auch dann wieder Flips - das GCDW Maskottchen und Stimmungskanone.

Bewerte diesen Beitrag:

GCDW Shop

  • In der Bahnhofstraße, Herrsching
  • Öffnungszeiten:
  • Dienstag 14:00 - 17:00 Uhr,
  • Mittwoch 10:00 - 14:00 Uhr,
  • Freitag 14:00 - 17:00 Uhr
  • Kontakt & Hotline