Versteckter Härtetest

Versteckter Härtetest

Ein weiterer Doppelspieltag steht dem GCDW Herrsching bevor. Mit dem Heimspiel am Freitagabend gegen den VCO Kempfenhausen und dem Auswärtsspiel beim SV Schwaig am Samstag treffen die Herrsching auf zwei Teams, die auf den ersten Blick klare Außenseiter zu sein scheinen. Doch die Tabelle trügt, ganz besonders wenn man sich die letzten Ergebnisse der Teams ansieht.

 

Ausnahmsweise findet dieses Wochenende das Heimspiel des GeilstenClubsderWelt am Freitag statt. Um 20 Uhr spielt der GCDW Herrsching in der Nikolaushalle gegen die Elitejugend vom VCO Kempfenhausen. Ein Gegner der den Herrschingern und in der letzten Saison beinahe ein Bein gestellt hätte und vor dem Trainer Max Hauser stets großen Respekt hat: "Der Jahrgang vom VCO ist sensationell gut - vor allem David Sossenheimer auf Außen ist eine Macht und der kann auch so ein Spiel entscheiden." Weiter sagt der Herrschinger Coach, dass man an dieser Mannschaft mal wieder sehen könne, welche hervorragende Arbeit Peter Meyndt Jahr für Jahr beim VCO leiste.

Bei den Volleyballern vom Ammersee kommen zudem erstmals in dieser Saison echte Verletzungssorgen auf. Sebastian Prüsener ist weiterhin angeschlagen und nur für Notfalleinsätze eingeplant, Mittelblocker Michael Wehl plagen Wadenprobleme und auch Herrschings Chef-Mittelblocker Roy Friedrich musste diese Woche im Training pausieren, da er über starke Schulterschmerzen klagt. Die zweite Riege muss also ran und zeigen, dass sie bereit sind für ihren Einsatz. Darunter Carsten Vielmeier, der bereits gegen Durmersheim einen guten Einsatz absolvierte und Kapitän Bene Doranth, der ebenfalls schon einige gute Kurzeinsätze in dieser Spielzeit vorweisen kann.

Ganz neu in der Aufstellung wird hingegen Philipp Geisselmeier sein. Gegen Durmersheim war er zwar schon im Kader, durfte allerdings nur für wenige Punkte aufs Feld. Jetzt soll er auf der Mittelblockerposition die aufgerissene Lücke schließen und für einen weiterhin geschlossenen Block sorgen.

Begutachtet wird das ganze Geschehen in der GCDW Arena von der mehrmaligen Beachvolleyballeuropameisterin und Olympiateilnehmerin von London Sara Goller. Sie wird sich nicht nur das Spiel ihres ehemaligen Vereins in ihrer Heimat ansehen, sondern auch in der Halbzeit fleißig Autogramme schreiben.

Doch an diesem Wochenende ist es mit dem Freitag noch nicht getan - direkt am Samstag geht es für die Herrschinger weiter zum SV Schwaig. Die Mannschaft, die zu Beginn der Saison noch als Abstiegskandidat galt, hat sich mit einem serbischen Zuspieler und einem kroatischen Diagonalspieler enorm verstärkt und seitdem jedes Spiel gewonnen. Eine weitere harte Aufgabe für Herrsching.

Die Tabellenplätze 10 (Schwaig) und 13 (Kempfenhausen) trügen also gewaltig und Herrsching geht mit gehörigem Respekt in die beiden Partien.
"Im vergangenen Jahr haben wir Zuhause gegen Kempfenhausen und auswärts gegen Schwaig verloren - alles zusammen wird das wohl eins der schwierigsten Wochenenden in dieser Saison werden", so die letzten Worte von Max Hauser vor dem Start ins Hammerwochenende.

Bewerte diesen Beitrag:

GCDW Shop

  • In der Bahnhofstraße, Herrsching
  • Öffnungszeiten:
  • Dienstag 14:00 - 17:00 Uhr,
  • Mittwoch 10:00 - 14:00 Uhr,
  • Freitag 14:00 - 17:00 Uhr
  • Kontakt & Hotline