Knapp aber deutlich

Knapp aber deutlich

Der GCDW Herrsching gewinnt das Freitagabendspiel gegen den VCO Kempfenhausen mit 3:1. Die Nachwuchstalente vom VCO zeigen eine Leistung auf absoluter Augenhöhe mit dem Tabellenführer und beweisen, dass manchmal auch ein 3:1 eine ganz enge Partie sein kann. Am heutigen Samstag geht es für Herrsching jetzt direkt beim SV Schwaig weiter.

 

Trainer Max Hauser hatte es vor der Partie noch gesagt - man dürfe die Kempfenhausener nicht unterschätzen. Und der junge Spielertrainer vom GCDW sollte Recht behalten. Kempfenhausen legte nämlich extrem stark los und ging direkt mit vier Punkten in Führung. Erste erstaunte Gesichter auf den gut besuchten Rängen der GCDW Arena, denn wer nur auf die Tabelle geschaut hat, der hatte wohl nicht vermutet, dass der Tabellendreizehnte gegen den Spitzenreiter so gut anfangen würde.

So liefen die Herrschinger erst einmal einem Rückstand in Satz eins hinterher. Punkt für Punkt kamen die Gastgeber aber besser ins Spiel und fanden zu ihrer besonderen Stärke, dem Herrschinger Block, zurück. Gründe für diese kleine Anlaufphase könnte aber auch die Personalumstellung gewesen sein. Zuspieler Moritz Pfletschinger durfte diesmal von Beginn an ran und brauchte erst ein paar Angriffe um sich einzugewöhnen - dann allerdings zeigte er, dass man auch mit ihm rechnen muss und auf ihn setzen kann. Hinzu kamen, wie im voraus  erwartet, die angeschlagenen Spieler Prüsener, Wehl und Friedrich. Roy Friedrich und Michael Wehl liefen zwar auf, mussten sich aber ganz schön durch die Partie kämpfen und immer wieder für kleine Pausen draussen bleiben. "Also ich war echt total Blatt nach den drei Sätzen und hab auch im zweiten Satz wieder dieses Zwicken in der Wade gehabt", so der Mittelblocker Michael Wehl nach der Partie.

Problematischer war es noch bei Sebastian Prüsener. "Ich bin die ganze Woche kein einziges mal gesprungen - mal sehen ob das heute was wird", sagte der Annahmespieler noch beim Aufwärmen. Beim Spiel reichte es dann lediglich für kurze Einsätze.

Satz Eins konnte am Ende aber doch noch mit 25:20 gewonnen werden und es ging direkt weiter in Satz Zwei. Und wer im ersten Satz noch nicht erstaunt war, der war es spätestens jetzt. Kempfenhausen zeigte wieder ganz starken Volleyball und ging wieder in Führung. Leider fehlte hier und da dann doch noch die Abgeklärtheit um diese Führung über den ganzen Satz zu bringen und so rollte Herrsching wieder an und schnappte sich auch den zweiten Satz - diesmal mit 25:22.

Es folgte die obligatorische Zehn-Minuten-Pause in der beim GCDW immer Entertainment für die Fans geboten wird. Dieses Mal von den Stammgästen aus den Starnberg - den Silverstars Cheerleadern. Gleichzeitig war die mehrfache Beachvolleyballeuropameisterin und Olympiateilnehmerin Sara Goller vor Ort und erfüllte zahlreiche Autogrammwünsche weit bis in den dritten Satz hinein.

Aus Herrschinger Sicht gab es in Satz drei aber auch nicht viel zu verpassen - denn hier lief es mal wieder eher schlecht als recht. Kempfenhausen weiterhin kämpferisch und mit tollen Aktion sammelt von Beginn an Punkte. Darunter auch etliche gute Angriffe von Außnahmetalent David Sossenheimer. Der dritte Satz geht deshalb vollkommen zurecht mit 22:25 an den VC Olympia.

Mittlerweile kam auch Florian Panev für Pfletschinger ins Spiel und bediente seine Diagonalangreifer direkt mit guten Bällen. Auch das ein Grund warum Herrsching im vierten Satz wieder dominanter wurde und von der größeren Erfahrung gegenüber dem jungen VCO Team profitierte. So ließ der GCDW im letzten Satz nichts anbrennen und gewinnt diesen mit 25:21 und somit das Spiel mit 3:1.

Am Ende war es also ein deutliches Ergebnis, bei dem es aber in jedem Satz sehr knapp zur Sache ging. Die rund 400 Zuschauer sahen tollen Volleyball von beiden Mannschaften und Herrsching freut sich über die nächsten drei Punkte in der eigenen Halle. Samstagabend geht es nun gegen den SV Schwaig, der seit der Neuverpflichtung von zwei Spielern jedes Spiel gewinnen konnte.

Bewerte diesen Beitrag:

GCDW Shop

  • In der Bahnhofstraße, Herrsching
  • Öffnungszeiten:
  • Dienstag 14:00 - 17:00 Uhr,
  • Mittwoch 10:00 - 14:00 Uhr,
  • Freitag 14:00 - 17:00 Uhr
  • Kontakt & Hotline