Spitzenduell in Herrsching

Spitzenduell in Herrsching

Am Samstag treffen in der Nikolaushalle Herrsching zwei echte Topteams aus der 2.Bundesliga Süd aufeinander. Der GCDW Herrsching empfängt die TG 1862 Rüsselsheim. Beide Teams stehen im vorderen Drittel der Tabelle und kennen sich bereits aus dem Pokal im vergangenen Jahr. Damals hatte Herrsching mit 2:3 verloren.

 

In der Montagseinheit diese Woche ging es für Spielertrainer Max Hauser vor allem darum, die Niederlage gegen den SV Schwaig aufzuarbeiten, Fehler zu analysieren, um dann wieder den Fokus auf das Spiel am kommenden Samstag zu legen. Schließich sind die Herrschinger in dieser Saison extrem erfolgsverwöhnt, sodass der Umgang mit Niederlagen bislang noch nicht allzu oft gefordert wurde.

Am Wochenende empfängt der TSV Herrsching jetzt die TG 1862 Rüsselsheim - eine Mannschaft, die auch vorne mit dabei ist und die Herrsching bereits letztes Jahr im Pokal schlagen konnte. "Letzte Saison haben wir gegen die 2:3 im Pokal verloren - das wollen wir diesmal natürlich ändern", so Kapitän Benedikt Doranth.

Die Rüsselsheimer gehören definitiv zu den Topmannschaften in der zweiten Bundesliga Süd. Aktuell steht das Team mit drei Niederlagen auf Platz fünf und hat auch im DVV-Pokal Achtelfinale gegen den Rekordmeister Friedrichshafen eine gute Figur abgegeben. Herrschings Spielertrainer Max Hauser prognostiziert deshalb ein echtes Spitzenduell: "Ich bin mir sicher, dass die Zuschauer ein sehr unterhaltsames und spannendes Spiel sehen werden - Rüsselsheim ist enorm abwehrstark und macht eine hervorragende Blockarbeit - das wird ein Duell auf Augenhöhe."

Für Herrsching spricht selbstverständlich ihre Heimstatistik. Fünf Siege aus fünf Heimspielen - eine Serie die die Herrschinger natürlich nicht einreißen lassen wollen. Außerdem ein Publikum, das den GCDW zu jedem Zeitpunkt nach vorne peitschen kann, denn so laut und emotional geht es in der zweiten Liga wohl in keiner anderen Halle. Bei Rüsselsheim sieht es hingegen so aus, dass der Trainer Luis Ferradas aktuell nicht vor Ort sein kann, weil er in seiner Heimat Argentinien verweilt - somit wird die Mannschaft auch beim Spiel in Herrsching von Co-Trainer Jens Blöcher betreut.

Trainer Max Hauser kann in Sachen Aufstellung auch wieder aus dem vollen Schöpfen. Nachdem Prüsener, Friedrich und Wehl am vergangenen Wochenende alle drei angeschlagen waren, sind diesmal wieder alle voll einsatzbereit. Anpfiff ist am Samstag um 20 Uhr in der Nikolaushalle Herrsching.

Bewerte diesen Beitrag:

GCDW Shop

  • In der Bahnhofstraße, Herrsching
  • Öffnungszeiten:
  • Dienstag 14:00 - 17:00 Uhr,
  • Mittwoch 10:00 - 14:00 Uhr,
  • Freitag 14:00 - 17:00 Uhr
  • Kontakt & Hotline