GCDW mit klarem Auftrag bei CV Mitteldeutschland

GCDW mit klarem Auftrag bei CV Mitteldeutschland

Für den GeilstenClubderWelt ist die Reise zum CV Mitteldeutschland mit einer klaren Zielsetzung verbunden. Das Trainer-Team fordert drei Punkte ein. Der erste Aufschlag erfolgt am Samstag um 19.30 Uhr (Live auf sportdeutschland.tv) in der Jahrhunderthalle Spergau.

Die Vorzeichen für das zweite Spiel der wichtigen Woche sind für den GCDW klar. Als Tabellenachter ist das Team um Kapitän Patrick Steuerwald Favorit beim Tabellenletzten. Chemie Volley hat erst einen Sieg auf dem Konto, bei den Herrschingern sind es deren vier. Dass es am Samstag mit Saisonsieg Nummer fünf klappt, davon ist Interims-Trainer Uwe Lindemann überzeugt. "Wir müssen unsere Leistung abrufen, voll konzentriert sein und so spielen wie zuletzt gegen die Netzhoppers", sagt Lindemann, der den grippegeschwächten Max Hauser erneut vertreten muss. Für den eigentlichen Co-Trainer ist seine neue Rolle kein Problem. "Wir haben ein starkes Team, auch im Trainer-Team gibt es klare Absprachen. Es ist alles geregelt, auch wenn Max nicht dabei sein kann. Jeder kennt seine Aufgabe."

Natürlich haben sich die Verantwortlichen beim GeilstenClubderWelt mit den Stärken und Schwächen der Gastgeber beschäftigt. Doch viel wichtiger ist für das Trainer-Team, dass die Spieler an die Leistung vom Mittwoch anknüpfen. "Die Einstellung gegen die Netzhoppers war top. Auch die Einbindung der Nationalspieler nach dem Olympia-Aus ist perfekt gelungen", lobt Lindemann Patrick Steuerwald und Ferdinand Tille. "Sie haben in den entscheidenden Phasen viel für unser Spiel getan. Wir hoffen natürlich, dass sie das wiederholen können."

Lindemann fasst seinen Plan gewohnt kurz und bündig zusammen: "Alle Spieler sind an Bord und fit. Das Ziel sind daher ganz klar drei Punkte."

Bewerte diesen Beitrag:

GCDW Shop

  • In der Bahnhofstraße, Herrsching
  • Öffnungszeiten:
  • Dienstag 14:00 - 17:00 Uhr,
  • Mittwoch 10:00 - 14:00 Uhr,
  • Freitag 14:00 - 17:00 Uhr
  • Kontakt & Hotline