GCDW freut sich auf Saisonhighlight

GCDW freut sich auf Saisonhighlight

Für den GeilstenClubderWelt sind Playoff-Spiele etwas ganz besonderes. Erstmals stehen die Herrschinger im Viertelfinale und sind am Donnerstag (20 Uhr, live auf sportdeutschland.tv) Gastgeber des amtierenden Meisters VfB Friedrichshafen. Trainer Max Hauser sagt: "Wir freuen uns alle auf dieses Saisonhighlight."

Wenn der Rekordmeister zu Gast ist in der Nikolaushalle, dann knistert es gewaltig. Beim letzten Aufeinandertreffen Anfang März wurden die Gastgeber selbst ein wenig überrascht. Normalerweise sind die Gästeteams stets gehandicapt ob der Enge der Halle und der Lautstärke, die von den Rängen herüberschwappt. Doch an jenem Abend drehte der VfB den Spieß um: Eine Blaskappelle dröhnte durch die Halle, aufgestellt ganz nah am Spielfeld. Der GeilsteClubderWelt hatte das Spiel durch seine Facebook-Aktion hochgejubelt. Immerhin standen am Ende mehr als 5.000 Likes und ein neuer, pinkfarbener Trikotsatz zu Buche. Doch es wirkte so, dass Friedrichshafen mit dem großen Rahmen besser zurecht kam.

Nun sind die Playoffs angebrochen - und die Wege des Siebten und des Hauptrundenzweiten kreuzen sich noch einmal. Das Hinspiel in Friedrichshafen verloren die Jungs vom Ammersee am Samstag mit 1:3, spielten aber phasenweise gut mit. GCDW-Trainer Max Hauser meinte daher: "Wenn wir einen Satz gewinnen können, warum nicht auch drei?" Sein Selbstvertrauen zieht der Übungsleiter aus den Eindrücken im Training. "Alle trainieren fleißig. Alle sind fit und gut in Form", freut sich Hauser. "Insbesondere auf der Annahme-Außen-Position ist das Angebot groß. Wer spielt, steht noch nicht fest." Wie es um den Einsatz von Kapitän und Zuspieler Patrick Steuerwald steht, ist offen. Der linke Daumen schmerzt immer noch, "vielleicht beißt er die Zähne zusammen", hofft sein Coach.

Um gegen den Rekordmeister eine Chance zu haben wünscht sich Max Hauser, "dass wir weniger Aufschlagfehler machen wie im ersten Spiel." Sollte es zudem noch gelingen, selbst noch mehr Druck in die Aufschläge zu packen, dann sieht es gut aus. "Wir müssen außerdem die schnellen Kombinationen besser in den Griff bekommen", fordert Hauser. Der GeilsteClubderWelt scheint in jedem Fall gut vorbereitet zu sein für das Saisonhighlight und wird hohes Risiko gehen. Zu verlieren hat der GCDW ohnehin nichts mehr. Alles was jetzt noch kommt, ist Zugabe für den Außenseiter.

Bewerte diesen Beitrag:

GCDW Shop

  • In der Bahnhofstraße, Herrsching
  • Öffnungszeiten:
  • Dienstag 14:00 - 17:00 Uhr,
  • Mittwoch 10:00 - 14:00 Uhr,
  • Freitag 14:00 - 17:00 Uhr
  • Kontakt & Hotline