Neuzugang beim GCDW

Neuzugang beim GCDW

Jennifer Schräder wechselt zum Bundesligisten nach München – der GCDW freut sich sehr über den Neuzugang. Jennifer startete bei SC Union 08 Lüdinghausen, ihrem Jugendverein ihre Volleyballkarriere. Gebürtig aus dem Münsterland stammend spielte sie anschließend mehrere Jahre beim USC Münster in der 2. Bundesliga. Weiter auf der sportlichen Laufbahn ging es bei Alemannia Aachen – den Ladies in Black – in der 1. Liga als Libera und Außenangreiferin. Aufgrund ihrer beruflichen Karriere beendete sie ihr Engagement in Aachen und wechselte zum 1. Ligisten Pallavolo Kreuzlingen in die Schweiz.

Nach einem Auslandssemester an der San Diego State University beendet sie nun ihren Master in Sports Business and Communication im schönen München. Den „Bock am Zocken“ hat sie freilich nicht verloren, daher freut sie sich auf eine spannende und spaßbringende Saison mit dem Bundesligateam um Headcoach Bastian Henning. Die 1988 geborene Münsteranerin entschied sich für den GCDW und die Mannschaft aus vielerlei Gründen. Sie nennt das Team „energiegeladen“ und bewertet das sehr positiv. Bereits einige Trainingseinheiten absolvierte sie zusammen mit Team und Trainer. „Jennifer passt sehr gut in unser Team! Sie wirkt absolut motiviert, ist laut auf dem Spielfeld, übernimmt Verantwortung und scheint auch abseits der Halle nicht auf den Mund gefallen zu sein!“, so Teammanagerin Rebecca Seifert freudig über den Neuzugang beim GCDW. Die 180 cm große Außenangreiferin ist gespannt auf die kommende Saison beim GeilstenClubderWelt, dessen Namen durchaus ihr Interesse geweckt hat. „Wer will nicht mal bei einem Club mit einem solchen Namen gespielt haben?“, scherzt Jennifer. Die Stadt München als attraktiver Standort für Freizeit, Kultur, Job und Sport spielte ebenso eine große Rolle für ihren Wechsel zu den GCDW-Mädels. 

Sportlich wird Jennifer das Bundesligateam auf der Außenangriffsposition verstärken. Nach drei Aufstiegen in Folge dürfte es sich als „Außenseiter“ der Liga etwas entspannter und ohne Druck aufspielen lassen. Daher definiert die Münsteranerin ihr Saisonziel ganz klar: „Ich will in der kommenden Saison im oberen Tabellendrittel mitspielen und natürlich die Lokal-Matadoren ein wenig ärgern!“. 

„Jennifer bringt eine Menge Spielerfahrung und Kommunikationsfreude mit ins Team“, bewertet Bastian Henning den Neuzugang. Die sich derzeitig auf Jobsuche befindende Volleyballerin wird den GCDW neben ihrem sportlichen Engagement auch mit ihren beruflichen Fähigkeiten unterstützen. Nach ihrem Masterabschluss in Sports Business and Communication, Praktikas im Actionsportbereich verfügt Jennifer über eine Menge Erfahrung im Marketingbereich, die sie gerne ins Team mit einbringen möchte. 

Volleyballerisch fordert sie von sich selbst ein, an ihren Stärken und Schwächen zu arbeiten, sich spielerisch weiter zu entwickeln und sich gut in das Team einzufügen. Das wird ihr und dem Team nicht allzu schwer fallen ist sich Teammanagerin Rebecca Seifert sicher. Gespannt sein kann man auf das Team der kommenden Saison – wie wird sich der GCDW München in der zweiten Volleyball Bundesliga schlagen?

Bewerte diesen Beitrag:

GCDW Shop

  • In der Bahnhofstraße, Herrsching
  • Öffnungszeiten:
  • Dienstag 14:00 - 17:00 Uhr,
  • Mittwoch 10:00 - 14:00 Uhr,
  • Freitag 14:00 - 17:00 Uhr
  • Kontakt & Hotline