MÜNCHEN KAPPT ALLGÄU STROM VOLLEYS DEN SAFT

MÜNCHEN KAPPT ALLGÄU STROM VOLLEYS DEN SAFT

Münchner kappten den Allgäu Strom Volleys bereits beim Einlaufen ganz bildlich den Strom. Der GCDW Moderator zog den Stecker – die Musik verstummte, das Licht erlosch. Ganz diesem Motto folgend präsentiert sich auch das Endergebnis von 3:1.

Im ersten Durchlauf lieferten sich beide Teams ein Kopf an Kopf Rennen, geprägt von langen Ballwechseln, spektakulären Abwehraktionen und Wettstreiten an der Trommel. Getragen von der heimischen Kulisse klauten sich die GCDW Mädels nach einem 19:22 Rückstand gerade noch Satz eins und damit eine Menge Selbstvertrauen für den darauffolgenden Durchlauf. Den spielten sie mit einer nie dagewesenen und lang ersehnten Lockerheit, feierten jeden einzelnen Punkt mit ihren Fans bis zum Satzende von 25:11. Im dritten Durchlauf sammelten die Sonthofnerinnen noch einmal alle Kräfte, setzten die Gastgeberinnen mit gezielten Aufschlägen unter Druck und erkämpften sich mit 25:23 einen Satzgewinn. GCDW Headcoach Bastian Henning fühlte sich wohl an vorherige Spiele erinnert, in denen die Mannschaft aus lauter Angst vor dem Siegen das befreite Spielen aufgegeben hatte – denn am Samstag Abend machte er seinen Mädels ordentlich Druck das Spiel nicht aus den Händen zu geben. Scheinbar „genesen“ von bisherigen Leistungseinbrüchen holten sich die Gastgeberinnen auch Durchgang vier mit 25:16 Punkten.

Mit der Partie gegen Sonthofen beendeten die Münchnerinnen die Hinrunde der 2. Bundesliga mit einem 10. Tabellenplatz. „Der Aufwärtstrend war in den letzten Spielen ersichtlich, den streben wir auch für die Rückrunde an!“, so Teammanagerin Rebecca Seifert. Tatsächlich stellt sich die Tabellensituation als sehr eng dar. Lediglich mit einem Sieg und 4 Punkten Differenz liegen die Münchnerinnen hinter dem derzeitig 5. platzierten Stuttgart. Henning will sich mit seinem Team noch ein wenig nach vorne arbeiten. „Im Mittelfeld geht es eng zu. Sechs Teams schlagen sich um die Plätze 5-10. Mit insgesamt nur vier Punkten Differenz. Da ist für alle noch alles drin!“, so Headcoach Bastian Henning. Die Rückrunde startet bereits noch vor Weihnachten am 20. Dezember auswärts bei den benachbarten Freunden aus Lohhof.

 

Bewerte diesen Beitrag:

GCDW Shop

  • In der Bahnhofstraße, Herrsching
  • Öffnungszeiten:
  • Dienstag 14:00 - 17:00 Uhr,
  • Mittwoch 10:00 - 14:00 Uhr,
  • Freitag 14:00 - 17:00 Uhr
  • Kontakt & Hotline