Nachwuchsförderung ist Chefsache

Nachwuchsförderung ist Chefsache

Heute, am 12. Januar, findet zum ersten Mal seit den glorreichen Zeiten des 1990er Jahrgangs, mit dem damals das Volleyballmärchen am Ammersee begann, wieder ein explizites Fördertraining beim TSV Herrsching für talentierte Jugendliche statt. Max Hauser, Vater des Erfolges in Herrsching und Cheftrainer der Bundesligamannschaft, wird das Training für die talentierten Jugendlichen der Jahrgänge 99 bis 01 selbst leiten, zusammen mit Bundesligaspieler und Damentrainer Johannes Kessler.

„Volleyball wird wieder angenommen im Landkreis und durch unsere Kooperationen mit den Schulen und dem Sport-nach-1-Konzept sind viele Jugendliche auf den Volleyballsport aufmerksam geworden“, so Hauser über den neuen Zulauf im Jugendbereich der Herrschinger Volleyballabteilung. Der Hype um die Bundesligamannschaft gibt vielen jungen Sportlern Antrieb ihren Idolen aus dem Bundesligateam nachzueifern und treibt sie an, fleißig zu trainieren. Eine Besonderheit in Herrsching ist mit Sicherheit die Nähe zu den Idolen - an manchen Tagen trainiert die Bundesligamannschaft direkt im Anschluss an die Jugendteams, sodass die Nachwuchstalente ihre Vorbilder kennen lernen können und immer greifbar nah haben. Des Weiteren wurde z.B. ein Sichtungstag an der Realschule Herrsching im vergangenen Herbst von einigen Spielern der Bundesligamannschaft persönlich durchgeführt und somit zu einem echten Highlight für rund 130 Kinder.

In Herrsching will man folglich die wieder auferlebte Attraktivität des Sports bei Jugendlichen nutzen und über das normale Jugendtraining im Nachwuchsbereich hinaus, jetzt auch mittelfristig die Fördertrainings für Talente ausbauen. Leider kommt auch hier wieder ein altbekanntes Thema ins Spiel, für das in Herrsching bislang keine Lösung gefunden wurde. „Man könnte natürlich noch viel mehr machen, viel mehr anbieten im Nachwuchsbereich, nur uns fehlen allein schon die Hallenkapazitäten dazu“, sagt Hauser in Hinblick auf die Hallenproblematik des Ortes. Es wäre schade, wenn man die Möglichkeit junge Menschen für einen Sport und eine Sache zu begeistern - ja sogar ihnen das Ziel ihren Vorbildern nachzueifern sozusagen wegnehme, nur weil es nicht ausreichend Sportstätten gibt, so Hauser weiter.

„Ich freu mich jetzt aber erstmal auf Montag, denn mit Jugendlichen zu arbeiten ist einfach immer toll“, das die abschließenden Worte vom Übungsleiter der am Neujahrstag seinen 31. Geburtstag feierte. Alle Jungs und Mädchen der Jahrgänge 99-01, die Lust auf Volleyball haben, lädt der Cheftrainer heute (12.01.) zwischen 18:15 und 20.00 Uhr herzlich ein, um auch in die Nikolaushalle in Herrsching zum Fördertraining dazustoßen.

Bewerte diesen Beitrag:

GCDW Shop

  • In der Bahnhofstraße, Herrsching
  • Öffnungszeiten:
  • Dienstag 14:00 - 17:00 Uhr,
  • Mittwoch 10:00 - 14:00 Uhr,
  • Freitag 14:00 - 17:00 Uhr
  • Kontakt & Hotline