Erfolgreiche Oberbayerische Meisterschaft der U20-Mädels!

Erfolgreiche Oberbayerische Meisterschaft der U20-Mädels!

Letztes Wochenende fand in der Wittelsbacher Halle in Germering die Oberbayerische Meisterschaft der weiblichen U20 statt. Das Ziel der DJK-Mädels war eine bessere Platzierung im Vergleich zum letzten Jahr. Im letzten Jahr wurde ein achtbarer 7.Platz erreicht, dennoch musste man den deutlichen Unterschied zu den anderen Mannschaften eingestehen.

Der Start nach Maß gelang am Samstag mit einem deutlichen 2:0 Erfolg gegen Neuburg. Das Ziel der Gruppenphase war ganz klar der Gruppensieg, um mit diesem am Sonntag einem weiteren Gruppenersten aus dem Weg zu gehen. Die Topplatzierung wurde im zweiten Gruppenspiel am Samstag gegen Unterhaching ausgespielt. Trotz einer starken Mannschaftsleistung konnte gegen „Nachbarn“ leider nicht gewonnen werden und beide Sätze mussten sehr knapp abgegeben werden. Deshalb musste das Team am Samstag noch Nachsitzen und als Gruppenzweiter gegen den Gruppendritten einer anderen Gruppe spielen. Gegen unsere Bekannten aus Rosenheim, gegen die wir bereits am vorangegangenen Wochenende bei der U18 gespielt hatten, zählte nur ein Sieg. Wie auch am letzten Wochenende bestritt das Team das letzte Spiel des Tages und gewann dieses auch. Es konnte zwar keine Leistung wie gegen Unterhaching abgerufen werden, allerdings reichte es dennoch zu einem souveränen Sieg und die Mädels konnten Kräfte für Sonntag sparen.

Der zweite Wettkampftag begann mit dem entscheidenden Spiel gegen den Gastgeber aus Germering. Der Sieger des Spiels spielt im Halbfinale und der Verlierer spielt um die Plätze 5 bis 8. das Spiel startete ausgeglichen und es konnte sich lange keine Mannschaft absetzen. Die Mannschaft des Sportbundes musste sich am Ende des ersten Satzes allerdings dennoch geschlagen geben. Unkonzentriertheiten und Eigenfehler in den entscheidenden Phasen gaben den Ausschlag. Trotz aufbauender Worte des Trainers sowie der beiden Kapitäninnen, gingen die Mädels mit hängenden Köpfen in den zweiten Satz. Schnell lag das Team mit 0:5 im Rückstand. Die Spielerinnen wachten nach diesem Rückstand zwar wieder auf und versuchten alles um sich wieder heranzukämpfen, doch gegen die Erfahrung und Abgeklärtheit der Germeringer Mädels fand man kein Mittel. Zudem musste das Team gegen Ende mehr Risiko gehen um den Anschluss herzustellen, was allerdings in sehr vielen Eigenfehlern endete.

Die Niederlage gegen Germering saß bei manchen Mädels tief, doch immer noch war das Ziel mehr als greifbar. Motiviert und angestachelt durch das verlorene Spiel gegen die Gastgeber legten die Mädels gegen die zweite Mannschaft von Lohhof gleich richtig los. Der Gegner durfte mitspielen, aber mehr auch nicht. So bald es eng wurde im Satz, wurde eine Schippe draufgelegt. Im zweiten Satz zeigte sich ein gleiches Bild und somit konnte schnell das Augenmerk auf das Spiel um Platz 5 gelegt werden. Das Ziel war somit schon erreicht, aber natürlich wollte das Team lieber Fünfter anstatt Sechster werden. Das letzte Spiel der Oberbayerischen U20 in dieser Saison wurde gegen den TSV Tittmoning bestritten. Hoch motiviert wurden die ersten Punkte erzielt und der Gegner durch druckvolle Angriffe in Bedrängnis gebracht. Da sich der Gegner allerdings nach kurzer Zeit auf unsere Angriffe einstellen konnte, wurde jeder Ballwechsel zu einem Nervenkrieg. Deshalb wurde der Satz, wie so oft an diesem Wochenende zu unseren Ungunsten entschieden, da zu viele Leichtsinnsfehler begangen wurden. Der zweite Satz war von Anfang an genauso nervenaufreibend wie der erste Satz. Der Gegner kam immer besser zu Recht mit dem Spiel der DJKlerinnen und es konnten fast keine direkten Punkte mehr erzielt werden. Das verunsicherte das Team enorm, da so etwas in der bisherigen Saison noch nie der Fall war. Durch dieses ungewohnte Gefühl häuften sich wieder die eigenen Fehler und der zweite Satz wurde auch äußerst knapp verloren.

Das Team hat während des ganzen Wochenendes eine gute und konstante Leistung gebracht, an der sehr gut die Fortschritte während der Saison, aber auch die nötigen Verbesserungen gesehen werden können. Es wurde deutlich, dass den Mädels in der bisherigen Saison Gegner von dem Kaliber der Oberbayerischen Meisterschaft gefehlt haben, um optimal vorbereitet zu sein. Bis zum nächsten Jahr hat das Team Zeit sich weiter zu steigern und dem erfolgreichen Jugendjahr der Saison 2014/15 noch einen draufzusetzen! Weiter so Mädels!

Bewerte diesen Beitrag:

GCDW Shop

  • In der Bahnhofstraße, Herrsching
  • Öffnungszeiten:
  • Dienstag 14:00 - 17:00 Uhr,
  • Mittwoch 10:00 - 14:00 Uhr,
  • Freitag 14:00 - 17:00 Uhr
  • Kontakt & Hotline