Schriftgröße: +

H2 Boys machen kurzen Prozess

H2 Boys machen kurzen Prozess

Vergangenen Samstag war die Herren 2 des GCDW zu Gast beim TSV Neuburg. Da man das letzte Spiel gegen Schwabing II aufgrund schwacher Leistung verloren hatte (3:1), hieß es Wiedergutmachung für das junge Team um Kapitän Julian Herborg.

Das Team vom Ammersee zeigte gleich zu Beginn, dass man in Neuburg keine Punkte liegen lassen möchte. Mit guten Aufschlägen und hoher Effektivität setzte man den Gegner schnell unter Druck und erspielte sich gleich eine passable Führung. So entschied man den ersten Satz deutlich mit 25:15 für sich.

Im zweiten Satz fand man etwas schwerer ins Spiel. Der Druck im Aufschlag ging etwas verloren und auch in Block-Abwehr zeigten große Schwächen. Doch in den wichtigen Phasen waren die Jungs wieder voll fokussiert, so Trainer Bachmeier. Vor allem Diagonalangreifer Marc Schoppmann lies n diesem Tag nichts anbrennen und prügelte ein Ball nach den anderen in das gegnerische Feld. Nachdem der Gegnerische Zuspieler fast einen Boden-Hoden kassiert hatte, war auch der letzte Funken Hoffnung für die Abwehr verloren. So sicherte man sich auch den zweiten Satz für sich (25:22).

Im letzten Abschnitt des Spiels machte man dann kurzen Prozess mit dem Gegner. Andreas Schinkel und Robin Stopper (AA) zeigten eine souveräne Leistung und beförderten den Absteiger aus der Bayernliga den letzten Ligaplatz. Der TSV befindet sich somit auf Platz 4 der Tabelle, mit nur einem Punkt Rückstand auf Plätze 1-3.

Am kommenden Samstag (16.11) geht es dann schon wieder zum TSV Weißenhorn. Wenn das Team dort seine Leistung bestätigen kann, sollte nichts anbrennen.

Ähnliche Beiträge

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter für weitere Informationen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.