Schriftgröße: +

"Dahoam" in Wörthsee

DSC01508k Testspiel gegen Eltmann in Herrsching
Es soll nochmal richtig abgehen am 4. Oktober, beim letzten Testspiel vor der offiziellen Saison. Doch der GCDW spielt nicht wie üblich in Herrsching, sondern in Wörthsee.
 
"Im Volleyball braucht man als kleiner Club Kooperationen, um die nächsten Schritte zu machen", so Max Hauser bei der offiziellen Teampräsentation. Damit meint er Vereine in der Umgebung, die sich austauschen und voneinander profitieren sollen. Dazu gehört auch der SC Wörthsee, mit dem die WWK Volleys schon einige Grundschul-Cups organisiert haben, um den Volleyball in der Region zu fördern. Mit Julian Herborg und Tom Jainz sind zwei waschechte Wörthseer im Kader. Beide kommen aus der eigenen Jugend: "Die letzten beiden Wörthseer im Kader waren noch Bene Doranth und Jan Wenke", erinnert sich Hauser.
Nun findet die große Generalprobe der Bundesligatruppe gegen den niederländischen Meister Groningen in Wörthsee statt, als Dank und weil "die Leute da extrem Bock auf guten Volleyball haben". Es soll zu einem gleichwertigen Event werden, wie es die Fans in Herrsching gewohnt sind. Mit Banden, Opening- und Halbzeitshow ist alles im Gepäck, was dem Bundesliga Flair nahe kommen soll. Nur der Boden bleibt da wo er ist: "Ein 150-Tonnen Transport wäre dann doch etwas zu viel des Guten", legt Heimspielkoordinator Markus Römmen nahe, der sich noch gut an die Ankunft der Spielfläche vor drei Jahren erinnert.
 

Alle Infos:

Freitag, den 4. Oktober (Einlass ab 18 Uhr)
Eintritt unter 16 Jahre frei
 
Wörthsee Arena
Schulstraße 11
82237 Wörthsee

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter für weitere Informationen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen