fbpx

SCHEUE MÜNCHNER – ANGST VOR DEM SIEGEN?

Am Sonntagnachmittag lieferten sich der TV Holz und die Mädels des GCDW einen wahren Fünfsatzkrimi. Die ein oder andere Spielerin auf oder neben dem Feld fühlte sich mit Sicherheit an das Debakel gegen Neuwied erinnert, als die Münchnerinnen die 24:19 Führung gegen Holz Punkt für Punkt schwinden sahen. Vor einigen Wochen nämlich schenkte Hennings Team eine deutliche Führung im ersten Satz her und verlor die Partie 0:3. Auch in Holz zogen die Oberbayerinnen im ersten Durchgang nach vielen vertanen Chancen den kürzeren. Nach dem Satzstand von 0:2 lautete Hennings Devise: „Wir haben hier nichts mehr zu verlieren, außer den Spaß am Volleyball – aber den lassen wir uns nicht nehmen!“.

Gut vorbereitet gingen die Münchnerinnen in die Partie. Am Samstag bereits war das Team angereist, duellierte sich noch im Tischtennis und analysierte den Gegner des bevorstehenden Matches. Tabellenletzter gegen Vorletzter – das musste ein Sieg, da mussten Punkte her. „Holz hat genau das gespielt, was wir erwartet hatten, wir waren gut auf den Gegner eingestellt und wussten, dass uns ein sehr schweres Spiel erwartet!“, bestätigt Anne Paß, der nach diesem Sieg eine große Last genommen wurde. Doch der erste Satz oder vielmehr der Kopf brach den Gästen aus Bayern beinahe das Genick. „Ab dem 20. Punkt schienen alle total blockiert. Keiner wollte einen Fehler machen“, meint Mittelblockerin Ekaterina Soloninkina. Zuspielerin Anne Paß ärgerte sich über den verlorenen ersten Satz, doch verlor sie nie den Glauben daran, das Spiel noch zu gewinnen: „Ich weiß was das Team kann – es war und ist ein Lernprozess: bisher haben wir es nie geschafft uns aus einem solchen Loch wieder raus zu ziehen, doch jetzt haben wir nicht nur den Punkt gerettet, sondern das Spiel gedreht – das war eine super Teamleistung!“.

Ein lachendes und ein weinendes Auge

Einen Sieg und zwei Punkte konnten die Münchnerinnen ergattern, doch ein Punkt blieb verdient beim TV Holz und der Mittelblockerin Rachel Olinyk. Sie kämpfte ohne Unterlass für ihr Team und verletzte sich dabei am Knie. München sendet alles Gute ins Saarland und hofft auf baldige Genesung.

Das lachende Auge gebührt dem Teamgeist der Münchnerinnen. Nach dem 0:2 Rückstand kämpfte sich das Team unermüdlich zum Sieg. Jeder Punkt wurde gefeiert, nach jedem Ass rannten die Münchnerinnen wild im Feld herum, pushten sich immer weiter Richtung Sieg. „Entscheiden für den Sieg war am Ende der Siegeswille!“, so Anne Paß, die in der Partie zur MVP gekürt wurde. Der Kampfgeist und Siegeswille bringt die Mädels dichter zusammen – so kann es weiter gehen.

  3009 Aufrufe

DIE LANG ERSEHNTEN 3 PUNKTE

Drei Punkte und doch noch auf dem vorletzten Tabellenplatz – doch in München schert sich niemand um die Platzierung in der Tabelle, sondern vielmehr um das Gefühl des Siegens, das den Münchnerinnen schon seit vielen Spielen nicht mehr gegönnt war. Mit einem 3:0 Satzergebnis machten die Aufsteiger den Abend perfekt und nahmen sich selbst den Druck, der nach der fünften verlorenen Partie langsam aber sicher aufgekommen war.

Fast hätte man meinen können das Desaster gegen Neuwied wiederhole sich als die GCDW-Mädels im ersten Durchlauf ihren Vorsprung schwinden sahen und zu zittern begannen. Doch diesmal fingen sich die Münchnerinnen und entschiedenden Satz mit 26:24 für sich. Damit war der Knoten geplatzt. Zuspielerin Anne Paß fuhr zur Höchstform auf, spielte die gegnerischen Blockspielerinnen schwindelig und brachte ihre eigenen Angreiferin bestens zum Einsatz.

Trotz wackeliger Annahme holte sich Hennings Team Satz zwei (25:12) und drei (25:19) und eine riesen Portion Selbstvertrauen. „Dieser Sieg war so wichtig für das Team!“, gibt die erleichterte Diagonalangreiferin und Teammanagerin Rebecca Seifert zu. Wichtig vor allem für die anstehenden Partien gegen Holz und Vilsbiburg. „Spiel für Spiel wollen wir uns wieder heranarbeiten und uns für unsere harte Arbeit belohnen!“, so Headcach Bastian Henning. Für einige der Mädels war der Spieltag am Samstag die 7. Balleinheit der Woche – ein beachtliches Pensum und um so verdienter die drei errungen Punkte!

  3719 Aufrufe

Werbung für GCDWlerinnen trotz Pokal-Aus

Die Volleyballerinnen aus München haben dem USC Münster den Vortritt gelassen und sich mit einem sehenswerten Spiel aus der Pokalrunde verabschiedet. Im Achtelfinale des DVV-Pokals standen sich am gestrigen Mittwoch Abend der Erstligist aus Münster und München, der Aufsteiger in die zweite Bundesliga gegenüber. Vor rund 600 Zuschauern hielten die Gastgeberinnen mit dem klaren Favoriten aus Nordrhein-Westfalen mit, feierten jeden Punkt wie einen Satzgewinn und zeigten, warum sie dorthin gehören wo sie gelandet sind – in der zweiten Bundesliga. Gegen Ende fehlte dann doch die Konstanz, die Höhe und die Spielerfahrung um die Gäste mit einem Satzverlust zu ärgern – die Partie endete mit einem 3:0 Ergebnis für Münster.

Weiterlesen
  2481 Aufrufe

Unerwartete Wendung – München überrascht mit Sieg gegen Erfurt

Münchnerinnen holen sich nächsten Sieg im Pokal – Was für ein Ding!! In der Qualifikation gegen das SWE Volley-Team setzt sich der Gastgeber durch und zieht ins DVV Pokalachtelfinale ein. Absolut verdient stehen die Oberbayerinnen als Aufsteiger in die Volleyball Bundesliga nun Anfang November dem neunmaligen deutschen Meister und elfmaligen Pokalsieger USC Münster gegenüber. Geiler kann es für den geilsten Club kaum laufen, denn das Heimrecht liegt bei den Oberbayerinnen. 

Kaum einer hätte mit solch einem Ergebnis gerechnet – vielleicht ein Grund für den deutlichen Sieg der Gastgeberinnen. Denn deutlich befreit gelang es Hennings Team gegen den drittplatzierten der Volleyball Bundesliga aufzulaufen. Durchlauf eins präsentiere sich als ein Kopf an Kopf Rennen beider Teams, München zog letzten Endes auf Grund vieler Eigenfehler den Kürzeren und gab den Satz mit 25:20 an die Gäste aus Erfurt ab. Doch der Kampfgeist der Münchner übertraf den der Gäste bei Weitem und somit legten Münchens Volleyballerinnen einen rasanten und absolut überlegenen zweiten Durchlauf hin. Dem Aufschlagdruck der Gastgeberinnen war ein überrumpeltes Erfurter Team nicht gewachsen und musste sich mit 25:10 in den dritten Satz begeben. Die GCDWlerinnen hatten Blut geleckt, spielten frech auf und holten sich auch die beiden folgenden Sätze. Nadine Raß, Libera der Münchner Volleyballerinnen überzeugte mit starken Abwehraktionen und holte sich die verdiente Auszeichnung des Most Valuable Players.

München freut sich – freut sich über die glückliche Wendung der letzten Partien, auf den Besuch des erstklassigen USC Münster und nicht zuletzt darüber dieses Match auch noch ausrichten zu dürfen!

  3786 Aufrufe

Volleyball im Doppelpack

Am Sonntag wird den Münchnern gleich zweimal Volleyball geboten. Erst empfangen die Münchnerinnen den Ligakonkurrenten aus Erfurt in der GCDW Arena München zur DVV-Pokal Qualifikation, dann wollen Dachauers Bundesligamänner gegen VC Gotha den Einzug ins Achtelfinale holen. München und Dachau machen anlässlich der Pokalrunde gemeinsame Sache – eine Entwicklung, die Volleyballerherzen höher schlagen lässt. Denn Volleyball bleibt Volleyball, ob in oder um München. Die Pokalachtelfinalqualifikation gemeinsam auszutragen – diese Gelegenheit haben beide Vereine sofort ergriffen, schließlich verfolgen beide Teams das selbe Ziel: Volleyball als den geilsten Sport der Welt in der Region publik zu machen.

Weiterlesen
  3897 Aufrufe

GCDW will endlich wieder raus auf´s Spielfeld

GCDW will endlich wieder raus auf´s Spielfeld

Am kommenden Samstag startet der GCDW in die neue Bundesligasaison. Mit der SVG Lüneburg erwarten die Herrschinger gleich am ersten Spieltag eines der Top-Teams bei sich in der Halle. Spielbeginn ist um 18:00 Uhr (sportdeutschland.tv).

Weiterlesen
  2950 Aufrufe

Aufatmen nach dem ersten Sieg

Münchnerinnen holen sich im vierten Spiel der Saison den ersten Sieg in der zweiten Bundesliga. Ein Spiel auf Augenhöhe, mit Höhen und Tiefen auf beiden Seiten erlebten Münchner sowie Stuttgarter Fans in der „GCDW Arena München“.  Am Ende der 139 Minuten Spieldauer zog Kochs Team den Kürzeren und gab zwei Punkte an den Aufsteiger ab.

Weiterlesen
  3946 Aufrufe

Das zweite Jahr ist immer das Schwerste

Das zweite Jahr ist immer das Schwerste

Am Mittwoch hatte der GCDW zur großen Auftakt-Pressekonferenz in den Technologiepark Seefeld geladen. Lokal- und Regionalpresse konnten ihre Fragen zur neuen Saison direkt an Spieler und Verantwortliche stellen. Das Fazit: die Stimmung ist auch in dieser Saison wieder gut in Herrsching und es konnten zahlreiche Fortschritte gemacht werden. Nichtsdestotrotz befindet sich der Jung-Bundesligaclub noch in der Aufbau- und Etablierungsphase.

Weiterlesen
  2787 Aufrufe

GCDW Mädels auf gutem Weg

Am Samstag empfangen die GCDW Mädels in ihrem dritten Heimspiel das Team aus Stuttgart in der GCDW Arena München. Nach drei Niederlagen in der Bundesliga gegen Lohhof, Leipzig und Offenburg ist die Stimmung im Münchner Team noch immer gut. „Es stehen noch genug Spiele an, die wir gewinnen können und werden!“, so Teammanagerin Rebecca Seifert zuversichtlich. Nicht Kritik sondern Lob ernteten die Münchnerinnen von ihren gegnerischen Mannschaften, allen voran vom Team aus Offenburg. Das Team habe bisher nicht die Trainingsleistung im Spiel abrufen können, von Routine ist man ebenso noch ein wenig entfernt gewesen. Das neuformierte Team mit neun Neuzugängen müsse sich erst noch finden, beteuert Trainer Bastian Henning. Doch in Offenburg agierte die Mannschaft gegen einen überstarken Gegner schon recht harmonisch. Im Pokalspiel gegen den Ligakontrahenten Sonthofen spielten die Mädels sogar erstmals befreit und voller Siegeswille auf, laut Henning, der einige der Mädels bereits seit Jahren trainiert. Diese Stimmung und Konzentration auf dem Feld wünscht er sich auch für die kommenden Partien in der Bundesliga. Gegen Sonthofen feierten seine Schützlinge schließlich auch den ersten Sieg der Saison, wenn auch in der Regionalpokalrunde. Damit stehen die Volleyballerinnen aus Oberbayern in der Qualifikation um Achtelfinale gegen das Team vom SWE Volley Team. Gelänge ihnen hier ein Sieg wäre ihr Gegner im Achtelfinale der neunmalige deutsche Meister und elfmalige Pokalsieger USC Münster.

Doch vorerst wollen sich die Münchnerinnen gegen die Mannschaft aus Stuttgart vor allem im Aufschlagdruck steigern und mit Spaß am Spiel den Münchner Zuschauern zeigen was in ihnen steckt und der Volleyballsport so alles zu bieten hat. Unter den Zuschauern werden am kommenden Samstag neben Volleyball- und GCDW-Fans auch die Fußballmannschaft des TSV Brunnthal sein. Der Kreisligist engagiert sich sozial, stellt in Neubiberg untergebrachten Flüchtlingen einmal wöchentlich einen Platz für Fußballtraining und führt sie zum Volleyballbundesliga Spieltag aus. Bei den Volleyball Mädels werden also sowohl Brunnthaler Fußballer, wie auch Kicker aus fünf schwarzafrikanischen Staaten sein. Der GCDW freut sich am Wochenende knapp 50 Gäste in die GCDW Arena München einladen zu dürfen!

  3963 Aufrufe

Erfolgreiches Wochenende – Bayerischer Pokalsieger mit Vereinsgeist

Die GCDW Mädels feiern zwei Siege und holen sich den Titel „Bayerischer Pokalsieger“ in Hammelburg. Auch die Herren der SG Herrsching/München-Ost waren mit von der Partie und kämpften um den Einzug ins Halbfinale in Hammelburg, mussten sich aber in einem knappen Spiel geschlagen geben. Beim DJK ging es heiß her am Wochenende, alle warne in Aktion: Die Damen 2, Damen 3 und Damen 4 gewannen jeweils 2 Spiele zum Saisonauftakt und die SG ihr erstes Auswärtsspiel. Somit lautet die Gesamtbilanz des Wochenendes: 10 Spiele, 9 Siege! Der DJK kann zufrieden sein.

Weiterlesen
  3773 Aufrufe

Nächstes internationales Testspiel

Nächstes internationales Testspiel

Es geht Schlag auf Schlag beim GCDW - gute zwei Wochen vor dem Saisonstart in der Volleyball Bundesliga steht das nächste Testspiel bevor. Mit den Volleyballern aus Amriswil (SUI) kommt die nächste Europa-Cup-Mannschaft an den Ammersee. Anpfiff ist am kommenden Samstag, um 17:00 in der Nikolaushalle.

Weiterlesen
  2905 Aufrufe

Gute Leistung gegen Champions-League-Mannschaft

Gute Leistung gegen Champions-League-Mannschaft

Beim Vorbereitungsspiel in Herrsching mussten sich die GCDW Volleyballer nur knapp mit 2:3 (25:17, 16:25, 26:24, 20:25, 10:15) gegen den Champions-League-Teilnehmer Hypo Tirol geschlagen geben. Diagonalangreifer Daniel Malescha musste im Tie-Break kurz vor Schluss verletzungsbedingt raus.

Weiterlesen
  2895 Aufrufe

Endlich wieder Spieltag!

Endlich wieder Spieltag!

Am letzten Wiesn-Sonntag freuten sich die neun U16-Spielerinnen auf ihren ersten Einsatz in der Saison 2015/2016.

Weiterlesen
  3460 Aufrufe

Klappe die Zweite - GCDW-Mädels wollen sich zu Hause beweisen

Münchner Volleyballerinnen starten mit zwei Heimspielen in die Bundesligasaison. Nach dem Saisonauftakt gegen den SV Lohhof in eigener Halle empfangen die GCDWlerinnen beretis am heutigen Sonntag, den 30.09.2015 die Dintervolleys Engelsdorf in heimischer Halle. Engelsdorf ist ein Stadtteil im Osten der sächsischen Stadt Leipzig und beherbergt den 60 Jahre alten Verein SV Lok Engelsdorf e.V. Seit der Saison 2014/15 spielen die Leipziger nun mehr in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands, während die Münchnerinnen noch absolute Neulinge sind.

Weiterlesen
  3402 Aufrufe

Rauschendes Event mit verdientem Sieg für die Gäste aus Lohhof

Mit einem 0:3 Ergebnis hatten die Münchnerinnen nicht gerechnet - mindestens ein Satz sollte gegen den SV Lohhof zu holen sein - doch die GCDWlerinnen riefen gehemmt von der eigens geschaffenen Kulisse nicht die Leistung ab, die sie in Trainings und Testspielen zeigten. Verlieren - ein Gefühl, das für die langjährigen GCDW Spielerinnen und Trainer Bastian Henning ein nahezu neues ist. Gewöhnen will man sich daran dennoch nicht, sondern vielmehr aus gemachten Fehlern lernen und in den kommenden Spielen dem Münchner Publikum Volleyball vom Feinsten, sowie weiterhin ein geiles Event bieten. Weiterhin deshalb, weil trotz der 0:3 Niederlage das erste Heimspiel der 2. Bundesliga ein voller Erfolg war. Rund 500 Zuschauer, darunter auch DVV-Präsident Thomas Krone, durften ein geiles Event und eine tolle Show miterleben und dankten es mit einer Wahnsinnsstimmung.

Weiterlesen
  3509 Aufrufe

Wiesn Gaudi - GCDW Girls starten in ihre erste Saison in der 2. Bundesliga

Am Samstag, 19.9.2015 um 19 Uhr, ist es endlich soweit: Die erste Saison der GCDW Girls in der 2. Bundesliga beginnt und das mit einem echten Highlight: Die Münchnerinnen begrüßen den Lokalrivalen SV Lohhof zum ersten Bundesligaderby in der GCDW Arena München.

Weiterlesen
  4229 Aufrufe

GCDW Hoamtrikot vorgestellt

GCDW Hoamtrikot vorgestellt

Es war lange ein großes Geheimnis, wie das neue GCDW-Heimtrikot aussehen wird. Jetzt wurde es gelüftet. Die Volleyballer aus Herrsching werden in der Spielzeit 2015/2016 mit einem echten Hoamtrikot in Lederhosenoptik bei den Heimspielen auflaufen.

Weiterlesen
  3672 Aufrufe

Neues GCDW Heimtrikot

Neues GCDW Heimtrikot

Noch ist es ein großes Geheimnis, wie das neue Trikot vom GCDW Herrsching für die 1.Bundesliga aussehen wird. Doch ab Montag, den 07.09. startet der selbsternannte GeilsterClubderWelt mit seiner Kampagne zum neuen Trikot.
Auf der Homepage läuft bereits der Countdown.

Weiterlesen
  3187 Aufrufe

Sandra Baier – lebt Volleyball künftig für den GCDW

Sandra Baier wechselt zum GeilstenClubderWelt – in der vergangenen Saison noch spielte sie für das Allgäu Team Sonthofen, ebenso wie ihre Mannschaftskollegin Anne Paß. Beide werden in der Saison 2015/2016 unter Trainer Bastian Henning für den GCDW auflaufen und das mit Vollgas!

Weiterlesen
  4831 Aufrufe

+++ KARTENVORVERKAUF GESTARTET +++

+++ KARTENVORVERKAUF GESTARTET +++

Ab sofort sind sowohl Einzeltickets, wie auch Jahreskarten für die Heimspiele des GCDW online verfügbar.

Weiterlesen
  3367 Aufrufe